Tanken wird zur Nebensache

Canva - Sign, Charging, Point, Parking, Electric, Car, Ev

Was gibt es besseres als Beteiligungsarbeit zu einem Thema, dass einem selbst am Herzen liegt? Nicht viel würden wir meinen. Deshalb freuen wir uns besonders über die aktuelle Zusammenarbeit mit dem Landkreis Gießen zu dessen Klimaschutzportal.

Zum Hintergrund

Im Jahr 2011 hat der Kreistag eine ambitionierte energiepolitische Agenda verabschiedet: Bis 2020 sollen zunächst 33% der benötigen Strom und Wärme aus regenerativen Energien gewonnen werden, bis 2030 dann sogar 100%. Seit dem Sommer 2017 arbeiten daher Expert*innen aus Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft an einem Konzept zur Förderung der Elektromobilität im Landkreis. Dabei steht neben dem öffentlichen Nahverkehr vor allem der Individualverkehr im Fokus.

Zu den größten Sorgen bei der Überlegung ein Elektro- oder Hybridfahrzeug zu kaufen zählt aktuell immer noch die Reichweite und die daraus resultierende Befürchtung, nicht jederzeit eine öffentliche Ladestation in der Nähe zu haben. Um bei der Standortauswahl der einzurichtenden Stationen also nicht an den Bedarfen der Bevölkerung vorbeizuplanen, hat sich der Landkreis entschlossen, nutzerzentriert zu arbeiten und die Bürger*innen in die Planung miteinzubeziehen.

Die Beteiligung

Mit Hilfe der polidia Beteiligungslösungen können die Menschen aus dem Landkreis anhand einer interaktiven Karte einsehen, wo es bereits Ladestationen gibt und gleichzeitig vermerken, wo sie sich noch zusätzliche Lademöglichkeiten wünschen. Diese Einträge können wiederum von anderen Nutzer*innen bewertet und kommentiert werden. So soll sichergestellt werden, dass die von einem Fachbüro errechnete Anzahl an Ladestationen pro Kommune auch dort stehen wo sie benötigt werden.

 

FireShot Capture 3 - Ladesäulenstandorte _ - https___www.klimaschutz-lkgi.de_lkgi_de_mapsurvey_51085

 

Dauerhaft stellt der Landkreis alle derzeit geplanten oder laufenden Projekte in den Bereichen Klimaschutz und Energieeffizienz übersichtlich vor. Innovative Projektideen aus der Bürgerschaft können sich um eine Förderung durch den Landkreis bewerben.

Neben diesen Beteiligungsmöglichkeiten finden die Nutzer*innen auf der Seite noch viele wertvolle Informationen zum Thema Energiesparen, sowie Hinweise auf kommende Veranstaltungen im Landkreis zum Thema Nachhaltigkeit.

Wir finden, es braucht weit mehr Projekte dieser Art! Sprechen Sie uns an mit Ihren Projekt-Vorhaben zu nachhaltiger Mobilität.