Neues Stadtportal für Bürgerbeteiligung in Freiburg


Ende April 2018 fiel der Startschuss für den Livegang des stadtweiten Beteiligungsportals www.mitmachen.freiburg.de. Das Portal bietet allen Freiburger*innen die Möglichkeit, sich über eine einmalige Registrierung an sämtlichen Partizipationsangeboten der Stadt zu beteiligen.

First things first

So ist das erste Projekt auf der Website zugleich auch eines der ambitioniertesten. Die Stadt hat es sich zum Ziel gesetzt, bis zum Jahre 2030 die CO2-Emissionen im Vergleich zu 1992 um 50 Prozent zu senken. Bis zum Jahr 2050 soll Freiburg sogar vollständig klimaneutral sein.

Maßnahmen zum Klimaschutz haben aber nur dann eine Chance umgesetzt zu werden, wenn sie von einem Großteil der Bevölkerung getragen werden. So startete die Bürgerbeteiligung zur Novelle des Klimaschutzkonzeptes Mitte März mit einer Vor-Ort Veranstaltung. Um den Dialog in die Breite zu tragen, wird dieser nun online weitergeführt.

Wie funktioniert die Beteiligung?

Über einen Zeitraum von vier Wochen können die Freiburger*innen nun über die bisher  favorisierten Maßnahmen zum Klimaschutz abstimmen. Auch für eigene Ideen zum Klimaschutz gibt es Raum. Dafür wurde ein Bereich auf der Website geschaffen, der es ermöglicht, eigene Vorschläge für Klimaschutzmaßnahmen zu formulieren und durch die Stadt prüfen zu lassen.

Damit wird das erfolgreiche Klimaschutzkonzept von 2007 unter breiter Beteiligung der Öffentlichkeit fortgeführt.

FireShot Capture 30 - Startseite - mitmachen.freiburg.de_ - https___mitmachen.freiburg.de_ecm-

Und wie geht´s weiter?

Sukzessive werden alle künftigen Beteiligungsvorhaben der Stadt auf dem Portal abgebildet. Damit reiht sich Freiburg in die Liste der Städte ein, für die wir eine stadtweite Beteiligungsplattform realisieren durften. Wir freuen uns, dass unsere Software, die DIALOG BOX, für das Dachportal nun in vollem Umfang zur Gelte kommt.

Planen auch Sie ein Beteiligungsportal?

Sprechen Sie uns an

 


Diesen Beitrag in sozialen Netzwerken teilen