Was uns auszeichnet

Als Spezialist für E-Partizipation und Bürgerbeteiligung gestalten wir Verfahren innovativ, nutzerorientiert und im Austausch mit allen relevanten Akteurinnen und Akteuren.Von der Planung und Konzeption über die Durchführung und Moderation bis hin zur Auswertung und Aufbereitung der Ergebnisse. Durch unsere Expertise sowie den Einsatz von modernen Formaten und leistungsfähigen Tools sorgen wir dafür, dass für gute Ideen und Lösungen alle Perspektiven optimal miteinander verwoben werden.

Ausgewählte Referenzen

Die DIALOG APP

Mit der DIALOG APP geht polidia noch einen Schritt weiter in Richtung mobile Beteiligung. Die App  präsentiert die Module „Ideenplattform“ und „Mängelmelder“ in einem neuen Gewand. Durch die mobile Optimierung wird Beteiligung unterwegs jetzt noch einfacher und nutzerfreundlicher.  Die App steht in den Stores von Apple und Google zur Verfügung.

BMBF - Nationale Dekade gegen Krebs

Mit der Nationalen Dekade gegen Krebs hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung eine bisher einmalige Initiative ins Leben gerufen. Ihr Ziel: die Krebsforschung entscheidend voranbringen, um immer bessere Chancen auf Heilung und Genesung zu eröffnen.
Vor diesem Hintergrund begleitet polidia den bundesweiten Online-Dialog, in dem Patienten, Öffentlichkeit, engagierte NGO‘s sowie Beteiligte aus Wissenschaft und Versorgung eingeladen sind, Ideen einzubringen und mögliche Lösungen zu diskutieren.

Mönchengladbach mg+ Wachsende Stadt

Die Stadt Mönchengladbach hat es sich mit der Stadtentwicklungsstrategie mg+ Wachsende Stadt zur Aufgabe gemacht, qualitatives Wachstum und Partizipationsmöglichkeiten zu schaffen. Im neuen Masterplan Stadtbezirke, der im Rahmen der Stadtentwicklungsstrategie entsteht, liegt der Fokus auf den peripheren Stadtteilen. Hierbei unterstützt polidia, zusammen mit KOKONSULT, die Stadt mit einem übergreifenden Portal zur Entwicklung der Stadtteile, auf dem Ideen für die zukünftige Gestaltung der Stadtteils einbracht werden können.

Meine Kirche. Mein Klima.

Unter diesem Motto entwickeln die Erzdiözese Freiburg und die evangelische Landeskirche in Baden im ökumenischen Ansatz ihre Klimaschutzkonzepte. Ihr Ziel ist es, Klimaneutralität zu erreichen. Mit dem Online-Dialog werden Mitarbeitende sowie Ehrenamtliche dazu aufgerufen, Ihre Ideen und Ihre Meinung in den Prozess einzubringen.